Entdecken brabant, Design Bezirk von Holland

Die Provinz Brabant im Süden der Niederlande darf sich zu Recht das Tor zu den Lage Landen (wörtlich für „Niederlande“) nennen: Dank der guten Verkehrsanbindung sind es nur knapp eine Autostunde zu Weltstädten wie Amsterdam und Antwerpen. Darüber hinaus genießt Brabant den Ruf als die smartest region of the world, wo Innovation und Design auf Weltniveau Hand in Hand gehen. Nicht von ungefähr trägt Brabant deshalb auch den Beinamen Design District of Holland, was angesichts der stilprägenden Designlabors und Spitzendesigner wie Piet Hein Eek und Maarten Baas, aber auch der besten Design-Akademien nicht verwundert. Nicht fehlen darf in dieser Aufzählung natürlich die Dutch Design Week, ein weltweit einzigartiges Fachpodium für Designer, das alljährlich von über 250.000 Interessierten aus aller Welt besucht wird. Doch Design kann man in Brabant nicht nur Brabant bewundern – auch zum hautnahen Erleben gibt es Gelegenheiten. In vielen Ateliers kann man renommierten Designern dabei zuschauen, wie sie die Zukunft gestalten.

Die Dutch Design Academy ist ein Sammelbecken für junge Talente aus aller Herren Länder, die dank des Standorts in Eindhoven und damit Tür an Tür mit den Spitzenunternehmen und dem High-Tech-Campus von Brainport (dem „intelligentesten Quadratkilometer der Welt“) die wegweisenden Lösungen für die Zukunft austüfteln. Design, Technologie und Innovation entwickeln in Brabant schon seit Langem entscheidende Synergien. Man denke nur an das beeindruckende nationale Kulturdenkmal Weverij De Ploeg in Bergeijk, ein Entwurf aus der Feder Gerrit Rietvelds und damals wie heute ein Aushängeschild für Erneuerung. Das Besucherzentrum ist der Ausgangspunkt für einen Rietveld-Rundgang durch Bergeijk und führt vorbei an Designobjekten von Aart van Asseldonk, die im Rahmen des nationalen Themenjahres 2017 „Von Mondriaan bis Dutch Design“ gezeigt werden.

Auch in den namhaften Design-Labors Brabants wird man in die Welt des Dutch Design entführt. Dabei reicht die Spannweite von Textil (TextielLab Tilburg) über Keramik (Sundaymorning@ekwc Oisterwijk) zu beliebig vielen anderen Materialien – wo man auch hinblickt: in Brabants Adern pulsieren Dutch Design und Innovation. Und die unbestrittene Hauptstadt des Dutch Design ist Eindhoven, der Start- und Endpunkt für alle Design-Liebhaber. Während eines mehrtägigen Aufenthalts ist ausreichend Gelegenheit für Besuche bei allen Höhepunkten des ultimativen Design District of Holland und dabei bleibt immer noch Zeit für Ausflüge zu anderen Design-Städten, wie z. B. Rotterdam, Amsterdam und Antwerpen. Auch als Heimat Vincent van Goghs genießt Brabant Weltruhm: Hier kann man sprichwörtlich in die Fußspuren des Malers und sogar in seine Gemälde treten.

Mit dieser touristischen Vielfalt präsentiert sich der Süden der Niederlande seinen Besuchern, die Region, in der sich die niederländische und die flämische Kultur die Hand schütteln. Wir informieren Sie gerne über die Möglichkeiten eines Kurzbesuchs oder eines mehrtägigen Aufenthalts. Lassen Sie sich von unseren speziellen Arrangements inspirieren!

Auf dem Laufenden bleiben

Sie wollen immer auf dem Laufenden bleiben über alles, was Nordbrabant an alten Klassikern und neuen Trends zu bieten hat? Abonnieren Sie dann jetzt unseren Newsletter!